ENERGIE

... was ist ein Energieausweis?

Das Ziel ist, zur Verbesserung der Transparenz auf dem Immobilienmarkt, Käufern und künftigen Mietern die Möglichkeit zu geben, sich schnell einen Überblick über die energetische Qualität einer Immobilie zu verschaffen.

... muss ich einen Energieausweis für meine Immobilie haben?

Ja, ein Energieausweis ist seit dem 1. Januar 2009 Pflicht. Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen, vermieten oder verpachten wollen benötigen Sie seit dem

01. Januar 2009 einen Energieausweis. Auf Nachfrage ist dem Interessenten der Energieausweis vorzulegen, ansonsten kann ein Bußgeld verhängt werden.

Es gibt zwei Arten von Energieausweisen. Für den „Bedarfsausweis“ wird der Energiebedarf der Immobilie theoretisch berechnet d.h. anhand der baulichen Gegebenheiten wird berechnet, wie viel Energie zum Heizen und zur Aufbereitung von Warmwasser für das Gebäude benötigt wird. Für den „Verbrauchsausweis“ benötigt man den tatsächlichen Energiebedarf der letzen 3 Jahre. Im Rahmen des Verbrauchsausweises wird der konkrete Energieverbrauch für Heizung und zentrale Warmwasserbereitung ermittelt.

... welchen Energieausweis brauche ich für meine Immobilie?

Die Art des Energieausweises hängt vom Gebäude ab. Für Immobilien mit bis zu 4 Wohnungen,

die vor dem 1.11.1977 errichtet wurden, muss ein Bedarfsausweis erstellt werden. Für alle anderen Immobilien besteht Wahlfreiheit. Für Neubauten ist der bedarfsorientierte Ausweis eine Pflicht.



Energieausweis ein Muss?

Das Thema Energie interessiert mich!